Silenthardware & Dirkvader Forum: [Review] Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 - Silenthardware & Dirkvader Forum

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema erstellen
  • Antworten nicht möglich

[Review] Arctic Cooling Accelero Xtreme 8800 Thema bewerten: -----

#1 Mitglied ist offline   Stony 

  • Silber Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Team a.D.
  • Beiträge: 788
  • Registriert: 06-Oktober 07
  • Location:Moers

Geschrieben 10. März 2008, 21:32

Eingefügtes Bild

Einleitung

Guten Tag,heute steht der Accelero Xtreme 8800 auf dem Prüfstand. Dank der hervorragenden Leistung seines Verwandten - dem Accelero S1 - genießt Arctic Cooling vor allem in der Grafikkartenkühlungssparte einen sehr gut Ruf. Ob der Xtreme diesen Ruf weiter fortführen kann, wird sich in diesem Test zeigen.

Lieferumfang

Das Testmuster wird in einer - für die Accelero Reihe typischen - Blisterverpackung geliefert, welche schon vorab einen Blick auf den Inhalt gewährt. Wärmeleitpads, Schrauben und der Aufkleber befinden sich nochmals extra in kleinen Tütchen, Grafikkarten- und Spannungswandlerkühler, sowie Gebrauchsanleitung, können direkt der Plastikverpackung entnommen werden. 1x Accelero Xtreme 8800 4x Spannungswandlerkühler 12x Ram Wärmeleitpads 1x NVIO Chip Wärmeleitpad 6x Befestigungsschrauben 1x Slotblende 1x AC Aufkleber 1x Installationsanleitung

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Technische Angaben

Kühlkörper:256 L x 88 B x 21 H (mm)
Gewicht:440 g
Gesamtmaß der Lüfter:252 L x 100 B x 32 H (mm)
Lüftergeschwindigkeit:900 - 2000 UPM, PWM-geregelt
Luftdurchsatz:63 CFM / 107 m^3 /h
Lüfterlager:Fluid Dynamic Bearing
Lebensdauer:MTTF bei 40C: 400,000 h
Thermischer Widerstand: 0.14 C/W

Verarbeitung

Der erste Eindruck dieses „Monstrums“ ist durchweg positiv. Er besitzt insgesamt 5 Heatpipes und besteht aus 2 einzelnen Kühlkörpern, verbunden durch die Heatpipes. Um den Kühler zu befestigen wurde eine große Bodenplatte - ähnlich wie die beim Originalkühler – angebracht. In dessen Mitte befindet sich ein Kupferkern; die Platte selber kühlt die Speicher. Insgesamt 107 Lamellen wurden mit großzügig bemessenem Abstand angebracht; diese sind zwar dünn, aber durchaus stabil. Die Kühlung wird von drei 80mm PWM Lüftern übernommen, welche über einen 4-Pin PWM Grafikkartenstecker direkt an dieser angeschlossen werden; es ist nicht - wie oft bei anderen Kühlern - eine externe Lüftersteuerung oder freier Lüfterstecker auf dem Motherboard notwendig. Insgesamt macht der Accelero einem soliden, gut verarbeiteten Eindruck.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Zusammenbau

Nachdem alle Schrauben des Originalkühlers auf der Unterseite der Grafikkarte entfernt wurden, kann man diesen vorsichtig problemlos entfernen. Es kann vorkommen, dass die Wärmeleitpaste auf dem Chip den Kühler nicht direkt freigeben will, behutsames nach-rechts-und-links-Drehen sollte aber das Problem lösen. Wie auch beim S1, ist die Wärmeleitpaste (MX-2) bereits aufgetragen worden. Die mitgelieferten Wärmeleitpads, sowie Spannungswandlerkühler sind selbstklebend. Nach gründlichem Reinigen der RAM-Module und Spannungswandler werden die Schutzfolien der Pads abgezogen und mit der Klebeseite nach unten aufgeklebt. Die Dicken sind für die Speicherchips vorgesehen, das Dünne für den NVIO Chip. Hierbei sei zu erwähnen, dass dieses Pad zu dünn ist und somit kein vollständiger Kontakt zur Kühlplatte besteht. Diesen Makel scheint Arctic Cooling allerdings bei neueren Auslieferungen des Kühler behoben zu haben. Da ich bereits bei den RAM-Kühlern des S1 die Erfahrung gemacht habe, dass diese trotz gründlichem Säuberns nicht richtig gehalten haben, wurden diese mit dem Zalman 2-Komponenten Wärmeleitkleber befestigt: Mit je einem Tropfen der grünen Komponente auf die Spannungswandler und jeweils einer der roten Komponente auf die Rückseite des Kühlers. Der Xtreme selbst lies sich sehr einfach auf die Grafikkarte setzen und mit dieser verschrauben. Um einen guten Anpressdruck zu gewährleisten, wurden die Schrauben fest angezogen. Zu guter Letzt habe ich das Lüfterkabel noch mit dem Anschluss auf der Grafikkarte verbunden. Die im späteren Testverlauf folgenden 120mm Lüfter wurden mittels Kabelbinder befestigt. Auf eine herkömmliche Entkopplung der Lüfter wurde hierbei verzichtet, da sonst die Lammellen zu weit verbogen werden müssten und dies evtl. die Testergebnisse beeinträchtigen könnte.

Eingefügtes Bild Eingefügtes BildEingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Einbau

Vor dem Einbau sollte man unbedingt noch überprüfen, ob genügend PCI Slots frei sind, da der neue Accelero 2 Slots unter der Grafikkarte einnimmt. Der Einbau stellte sich leider als nicht als so unproblematisch wie der Zusammenbau dar. Nach einem Versuch, das Ganze vorsichtig in den PCI-E Slot zu stecken, blockierte etwas die Grafikkarte – die Ursache war aber schnell gefunden: Der Plastikrahmen der drei 80mm Lüfter wird von den S-ATA Steckern der Festplatte und des DVD Laufwerkes blockiert. Leider lassen sich die Lüfter nicht um 180° gedreht auf dem Xtreme montieren, sodass Festplatte und Laufwerk in den unteren Slot 4+5 wandern mussten; 2 S-ATA Slots wurden somit unbrauchbar.Der weitere Einbau verlief allerdings problemlos.

Das Testsystem

Eine umfangreiche Vorstellung des Testsystems ist hier zu finden.

  • Intel Core 2 Duo E8400 mit Scythe Ninja Rev. B passiv @ 1,024 V
  • Gigabyte GA-P95-DS3 Rev. 1.0
  • OCZ DDR2 DDR2-800 EL Rev 2.0 Platinum
  • Samsung SpinPoint T166 (HD501LJ) entkoppelt + Quiet Drive @ 500 GB
  • Seasonic SS-550JT, Active PFC, 80+, bulk mit Scythe S-Flex 1200
  • Antec P160 mit Scythe S-Flex 1200

Die Grafikkarte

Es handelt sich hierbei um eine Evga GeForce 8800GTS mit 640 MB, 320bit Speicheranbindung und einemg80-Chip. Die Werte des Standardtaktes: GPU-Takt: 513 MHz Shadertakt: 1188 MHz Speichertakt: 792 MHz Im Idle wurde sie auf folgende Werte untertaktet: GPU-Takt: 200 MHz Shadertakt: 463 MHz Speichertakt: 200 MHz Unter Last habe ich mit folgenden Werten übertaktet: GPU-Takt: 648 MHz Shadertakt: 1512 MHz Speichertakt: 972 MHz

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

Der Testablauf

Der Computer wurde für min. 2 Stunden mit den Programmen ATITool und RHTDRIBL belastet, bis die Temperaturen nicht mehr anstiegen. Danach folgte eine 30-minütige Ruhephase. Ausgelesen wurden die Temperaturen mit dem Programm Speedfan 4.34 Beta 40. Die verschiedenen Lüfterdrehzahlen wurden mit dem Programm Rivatuner eingestellt; eine vollautomatische Lüftersteuerung wurde bei diesem Test nicht verwendet, da bei dieser ein leiser Betrieb nicht möglich war. Im Leerlauf wurden die Lüfterdrehzahlen jeweils solange angepasst, bis ein nahezu geräuschloser Betreib möglich war. Da beim Originalkühler „nahe geräuschlos“ nicht ohne weiteres möglich ist, wurde ein Kompromiss zwischen ausreichender Kühlung und Laufstärke gewählt. Die Drehzahlwerte unter Last wurden so gewählt, dass die Karte ausreichend gekühlt wird und somit keine Ausfälle den Test beeinträchtigen könnten. Diese Drehzahlen sind zwar nicht „silent“, aber ein nahezu geräuschloser Betrieb dieser Karte mit Standard- und Original-Xtremelüfter, ist unter Last ohnehin schwer realisierbar. Um einen dritten Vergleichswert zu schaffen, wurde der Kühler mit zwei 120mm Lüftern (Scythe S-Flex 1200 + Lüfter des Ninja Rev. B.) ausgestattet. Diese wurden so weit heruntergeregelt, bis sie aus dem System nicht mehr zu hören waren.

Testergebnisse

Zur Zeit der Messung betrug die Zimmertemperatur 21°C.

Originalkühler:

IdleLoad
966 UPM2600 UPM
60°C81°C

Xtreme 8800 mit Standardlüfter:

IdleLoad
500 UPM500 UPM
50°C85°C
1700 UPM
56°C

Xtreme 8800 mit Scythe Lüftern:

IdleLoad
720 und 660 UPM720 und 660 UPM
42°C64°C

Fazit

Arctic Cooling hat mit seinem neuen Accelero Spross nicht zu viel versprochen. Die Kühlleistung ist im Vergleich mit der des Originalkühlers enorm gestiegen. Trotz alle dem gibt es auch einige Kritikpunkte zu nennen. Entgegen der Beschreibung auf der Homepage „[…]bei gleichzeitig geringer Lautstärke […]“ sind die Lüfter ganz und gar nicht leise. Bei einer Lüfterdrehzahl von ca. 800 UPM (40%) ist der Lüfter deutlich zu hören. Dies zeichnet sich durch eine Art Mischung aus leichtem Klackern und Lagerschleifen aus. Bei höheren Drehzahlen beginnen die Lüfter sogar teilweise an zu pfeifen, was höchstwahrscheinlich auf die PWM-Steuerung zurückzuführen ist. Erst ab einer Drehzahl von 500 UPM (25%) sind diese nicht mehr heraus zu hören. Gegenüber dem Standardkühler der 8800GTS macht der Xtreme eine sehr gute Figur. 10K Kühler bei fast lautlosem Betrieb, fast ganze 20K kühler bei automatischer Steuerung (60% Lüftergeschwindigkeit). 85°C bei unter Last bei lautlosem Betrieb ist ein sehr guter Wert, wenn man diesem mit den 81°C unter Last des Originalkühlers vergleicht, welcher allerdings mit 100% Lüftergeschwindigkeit lief. Allerdings schienen der Grafikkarte 500 UPM unter Last nicht sehr zu gefallen, da das ATI-Tool nach 10 Minuten öfters Fehler anzeigt und mit dem Zählen der Zeit ohne „Errors“ von vorne begann. Dies ist wahrscheinlich auf die Spannungswandler zurückzuführen, welche einfach zu warm wurden. Erhöht man die Lüftergeschwindigkeit im Load-Betrieb allerdings auf 85% (1700 UPM), wird die GPU nicht wärmer als 56°C. Ein überragender Wert. Der dritte Test mit zwei 120mm Lüftern ergab ebenfalls erstaunliche Ergebnisse und sollte für Silencer am interessantesten sein. Durch die geringe Drehzahl war sowohl unter Last, als auch im Leerlauf ein nahezu geräuschloser Betrieb möglich. Durch die Größe dieser Lüfter ist auch bei niedrigen Drehzahlen noch ein akzeptabler Luftdurchsatz möglich.64°C unter Last sind 4K mehr als der Originalkühler im Leerlauf gekühlt hat. Ein absolut bedenkenloser Betrieb - selbst bei einer übertakteten Grafikkarte - ist also durchaus möglich. So sollte auch ein Betrieb an heißen Sommertagen problemlos möglich sein. Wer keine Scheu vor ein paar kleinen Basteleien hat und über entsprechende 120mm Lüfter samt Steuerung verfügt, sollte sich durchaus den Kauf dieses Kühlers überlegen, um seine g80-Grafikkarte mal ein wenig „frösteln“ zu lassen.


Dieser Beitrag wurde von Stony bearbeitet: 13. März 2008, 12:44

Spiele- und Arbeitspc

Web- und Grafikdesign



    • Intel Core 2 Duo E8400 mit Scythe Ninja Rev. B passiv @ 1,024 V
    • Gigabyte GA-P35-DS3 Rev. 1.0
    • Evga GeForce 8800GTS 640 MB (g80) mit Accelero Xtreme
    • OCZ DDR2 DDR2-800 EL Rev 2.0 Platinum
    • Samsung SpinPoint T166 (HD501LJ) entkoppelt + Quiet Drive @ 500 GB
    • Seasonic SS-550JT, Active PFC, 80+, bulk mit Scythe S-Flex 1200
    • Antec P160 mit Scythe S-Flex 1200
    • Scythe Kaze Master Lüftersteuerung
Eingefügtes Bild
0

#2 Mitglied ist offline   mofupo 

  • Häufiges Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Members
  • Beiträge: 172
  • Registriert: 07-März 07
  • Gender:Male
  • Location:Bremen
  • CPU:AMD X2 4400+
  • VGA:ATI HD4830
  • HDD:Samsung HD503HI
  • MOBO:ASUS M2A-VM
  • RAM:2x 1GB
  • Netzteil:be quiet! 350W

Geschrieben 10. März 2008, 21:42

Hat das eine spezielle Bewandnis, dass ein Luefter saugen und einer blasend montiert wurde?
Der Sinn erschließt sich mir nicht so ganz :allesklar:
0

#3 Mitglied ist offline   Stony 

  • Silber Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Team a.D.
  • Beiträge: 788
  • Registriert: 06-Oktober 07
  • Location:Moers

Geschrieben 10. März 2008, 21:46

Nein, habe den Fehler aber erst nach dem schießen der Fotos bemerkt, neue Bilder werden morgen gemacht.

Beide Lüfter sind aber blasend montiert.

Dieser Beitrag wurde von Stony bearbeitet: 10. März 2008, 23:00

Spiele- und Arbeitspc

Web- und Grafikdesign



    • Intel Core 2 Duo E8400 mit Scythe Ninja Rev. B passiv @ 1,024 V
    • Gigabyte GA-P35-DS3 Rev. 1.0
    • Evga GeForce 8800GTS 640 MB (g80) mit Accelero Xtreme
    • OCZ DDR2 DDR2-800 EL Rev 2.0 Platinum
    • Samsung SpinPoint T166 (HD501LJ) entkoppelt + Quiet Drive @ 500 GB
    • Seasonic SS-550JT, Active PFC, 80+, bulk mit Scythe S-Flex 1200
    • Antec P160 mit Scythe S-Flex 1200
    • Scythe Kaze Master Lüftersteuerung
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Mr.Pyro 

  • Gold Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Members
  • Beiträge: 1.077
  • Registriert: 19-Januar 07

Geschrieben 10. März 2008, 23:06

Sehr schöne Review. ;)
Kannst du mal subjektiv beschreiben, wie sich die Original-Lüfter anhören?

mfg

Mr.Pyro

P.S: Taktraten solltest du in Mhz angeben. ;)
„Ich weiß nicht, mit welchen Waffen wir im Dritten Weltkrieg kämpfen werden, aber ich weiß, mit welchen im Vierten: mit Keulen und Steinen …“ Albert Einstein

Mein System:
Komponenten ------------- Kühlung
Q6600@3,0Ghz@1,17V --- Watercool HEATKILLER 3.0CU
Gigabyte P35-DQ6 -------- NB, SB, Spawas @ Watercool Heatkiller
ATI HD5870 ---------------- EK HD5870 Kupfer/Plexi
4GB GSkill DDR2 1000 ---- Standard Heatspreader
Enermax ModuPro 625W --- Standard Lüfter
WD1000FYPS + Intel Postville 160GB
Silverstone Temjin TJ07 ---- Thermochill PA 120.3 @ Noctua NF-P12-1300

Sonstiges: Lüffis @BigNG, Verschlauchung 11/8, Pumpe: Laing@aquacomputer-Deckel und dicker Schaumstoffdämmung xD, LG Brenner, ONKYO SE-200 PCI Soundkarte
0

#5 Mitglied ist offline   Stony 

  • Silber Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Team a.D.
  • Beiträge: 788
  • Registriert: 06-Oktober 07
  • Location:Moers

Geschrieben 10. März 2008, 23:30

Beitrag anzeigenMr.Pyro sagte am 10.03.2008, 22:28:

Sehr schöne Review. ;)
Kannst du mal subjektiv beschreiben, wie sich die Original-Lüfter anhören?

mfg

Mr.Pyro

P.S: Taktraten solltest du in Mhz angeben. ;)
Ups, ich frag mich wieso mir das nicht vorher aufgefallen ist, habs ganz schnell korrigiert :)

Subjektiv gesehen:
Die Lüfter rascheln irgendwie, stell dir vor du hast ne Mini-Klapperschlange im PC. Hört sich an, als würde Plastik an Plastik schaben.
Allerdings habe ich ganz genau nachgesehen und dort sind keine Kabel oder sonstiges, die in die Lüfter geraten sind.
Ich habe die Lüfter ein wenig angestubst, damit sie sich drehen und alle drei gaben dieses Störgeräusch von sich wieder.

Spiele- und Arbeitspc

Web- und Grafikdesign



    • Intel Core 2 Duo E8400 mit Scythe Ninja Rev. B passiv @ 1,024 V
    • Gigabyte GA-P35-DS3 Rev. 1.0
    • Evga GeForce 8800GTS 640 MB (g80) mit Accelero Xtreme
    • OCZ DDR2 DDR2-800 EL Rev 2.0 Platinum
    • Samsung SpinPoint T166 (HD501LJ) entkoppelt + Quiet Drive @ 500 GB
    • Seasonic SS-550JT, Active PFC, 80+, bulk mit Scythe S-Flex 1200
    • Antec P160 mit Scythe S-Flex 1200
    • Scythe Kaze Master Lüftersteuerung
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Mr.Pyro 

  • Gold Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Members
  • Beiträge: 1.077
  • Registriert: 19-Januar 07

Geschrieben 11. März 2008, 12:08

Dann deckt sich das ja mit den Erfahrungen, welche ich bis jetzt bei allen Lüftern von ArcticCooling (bis auf den vom Freezer7Pro) gemacht habe. ;)

mfg

Mr.Pyro
„Ich weiß nicht, mit welchen Waffen wir im Dritten Weltkrieg kämpfen werden, aber ich weiß, mit welchen im Vierten: mit Keulen und Steinen …“ Albert Einstein

Mein System:
Komponenten ------------- Kühlung
Q6600@3,0Ghz@1,17V --- Watercool HEATKILLER 3.0CU
Gigabyte P35-DQ6 -------- NB, SB, Spawas @ Watercool Heatkiller
ATI HD5870 ---------------- EK HD5870 Kupfer/Plexi
4GB GSkill DDR2 1000 ---- Standard Heatspreader
Enermax ModuPro 625W --- Standard Lüfter
WD1000FYPS + Intel Postville 160GB
Silverstone Temjin TJ07 ---- Thermochill PA 120.3 @ Noctua NF-P12-1300

Sonstiges: Lüffis @BigNG, Verschlauchung 11/8, Pumpe: Laing@aquacomputer-Deckel und dicker Schaumstoffdämmung xD, LG Brenner, ONKYO SE-200 PCI Soundkarte
0

#7 Mitglied ist offline   bLuBboO 

  • Newbie
  • Gruppe: Members
  • Beiträge: 45
  • Registriert: 03-Dezember 07
  • Location:Bad Elster
  • CPU:AMD X2 5200+ @ Mine
  • VGA:on Board
  • HDD:Samsung T166 400GB
  • MOBO:ABIT NF-M2 nView passiv
  • RAM:GeIL Ultra 2 GB
  • Case:Coolermaster Centurion 534
  • Netzteil:be quiet! Straight Power 450W

Geschrieben 11. März 2008, 13:48

wie im FDL schon gesagt finde ich das review sehr gut geschrieben ;)
ich denk ich werd ihn mir auch mal für meine 8800GTS holen.
0

#8 Mitglied ist offline   Stony 

  • Silber Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Team a.D.
  • Beiträge: 788
  • Registriert: 06-Oktober 07
  • Location:Moers

Geschrieben 13. März 2008, 12:45

Die drei Bilder mit dem falsch herum montiertem Lüfter wurden ersetzt.

Spiele- und Arbeitspc

Web- und Grafikdesign



    • Intel Core 2 Duo E8400 mit Scythe Ninja Rev. B passiv @ 1,024 V
    • Gigabyte GA-P35-DS3 Rev. 1.0
    • Evga GeForce 8800GTS 640 MB (g80) mit Accelero Xtreme
    • OCZ DDR2 DDR2-800 EL Rev 2.0 Platinum
    • Samsung SpinPoint T166 (HD501LJ) entkoppelt + Quiet Drive @ 500 GB
    • Seasonic SS-550JT, Active PFC, 80+, bulk mit Scythe S-Flex 1200
    • Antec P160 mit Scythe S-Flex 1200
    • Scythe Kaze Master Lüftersteuerung
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   s.a.i.b.o.t 

  • Bronze Mitglied
  • Gruppe: Members
  • Beiträge: 488
  • Registriert: 27-Oktober 07
  • Gender:Male
  • Location:Dresden

Geschrieben 16. März 2008, 13:49

sehr gelungenes review, da hat sich die mühe echt gelohnt :fresse:

was mich noch interessieren würde, auch wenn ich den kühler wohl nie werde holen müssen, wie sich die temperaturen verhalten, wenn du den s-flex mal abnimmst und den slipstream an der stelle lässt. ich könnte mir vorstellen, dass sich kaum etwas ändert und es evtl. ein wenig leiser wird bzw. man einfach einen lüfter sparen kann ^_^


mfg sai
WOODEN CUBE
wer kümmert sich schon um EMV? :P
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Stony 

  • Silber Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Team a.D.
  • Beiträge: 788
  • Registriert: 06-Oktober 07
  • Location:Moers

Geschrieben 16. März 2008, 14:28

Die Temps werden in etwa gleich sein, da ich einen Lüfter mal ausversehen verkehrt herum montiert hatte. Nun sind beide richtig herum montiert und die Temps haben sich nicht geändert.

Obs noch leiser werden kann? Bestimmt, allerdings ist das System so schon so leise, dass ein subjektiver Unterschied wohl nicht mehr wargenommen werden kann.

Ich denke, dass ein messbarer Unterschied besteht, diesen aber nicht unbedingt wahrnehmen kann.

Spiele- und Arbeitspc

Web- und Grafikdesign



    • Intel Core 2 Duo E8400 mit Scythe Ninja Rev. B passiv @ 1,024 V
    • Gigabyte GA-P35-DS3 Rev. 1.0
    • Evga GeForce 8800GTS 640 MB (g80) mit Accelero Xtreme
    • OCZ DDR2 DDR2-800 EL Rev 2.0 Platinum
    • Samsung SpinPoint T166 (HD501LJ) entkoppelt + Quiet Drive @ 500 GB
    • Seasonic SS-550JT, Active PFC, 80+, bulk mit Scythe S-Flex 1200
    • Antec P160 mit Scythe S-Flex 1200
    • Scythe Kaze Master Lüftersteuerung
Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Quiet&Cool 

  • Häufiges Mitglied
  • Gruppe: Members
  • Beiträge: 175
  • Registriert: 15-Juni 07
  • CPU:Intel E8400
  • VGA:Asus 8800 GTX
  • HDD:Samsung 160 GB SP1614C
  • MOBO:Asus P5N-D
  • RAM:2 x 1024 MB Mushkin DDR-2 800
  • Case:Antec Nine Hundred
  • Netzteil:BQT P6 PRO-530W

Geschrieben 04. Juni 2008, 14:30

Hallo mich würde interessieren ob das System auch für SLI taugt, also wenn die Riegel gleich nebeneinander sind ( habe ein Asus P5N-D). Auf den Fotos sieht es so aus als ob die Lüfter gut über das zweite Slotblech hinausragen. Im Gengasatz dazu bleibt der Originallüfter knapp unter Höhe des zweiten Slotblechs.
0

#12 Mitglied ist offline   Stony 

  • Silber Mitglied
  • Galerie anzeigen
  • Gruppe: Team a.D.
  • Beiträge: 788
  • Registriert: 06-Oktober 07
  • Location:Moers

Geschrieben 04. Juni 2008, 15:00

Gute Frage, dazu kann ich leider nicht viel sagen, da ich bei SLI Board habe. Allerdings könnte es knapp werden, der Kühler ist selbst mit den 3 original 80ern sehr hoch.

Spiele- und Arbeitspc

Web- und Grafikdesign



    • Intel Core 2 Duo E8400 mit Scythe Ninja Rev. B passiv @ 1,024 V
    • Gigabyte GA-P35-DS3 Rev. 1.0
    • Evga GeForce 8800GTS 640 MB (g80) mit Accelero Xtreme
    • OCZ DDR2 DDR2-800 EL Rev 2.0 Platinum
    • Samsung SpinPoint T166 (HD501LJ) entkoppelt + Quiet Drive @ 500 GB
    • Seasonic SS-550JT, Active PFC, 80+, bulk mit Scythe S-Flex 1200
    • Antec P160 mit Scythe S-Flex 1200
    • Scythe Kaze Master Lüftersteuerung
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   Quiet&Cool 

  • Häufiges Mitglied
  • Gruppe: Members
  • Beiträge: 175
  • Registriert: 15-Juni 07
  • CPU:Intel E8400
  • VGA:Asus 8800 GTX
  • HDD:Samsung 160 GB SP1614C
  • MOBO:Asus P5N-D
  • RAM:2 x 1024 MB Mushkin DDR-2 800
  • Case:Antec Nine Hundred
  • Netzteil:BQT P6 PRO-530W

Geschrieben 26. Juli 2008, 15:47

Auf den drei Fotos unterste Reihe sind die Lüfter immer noch falsch herum.

Zitat

Eingefügtes Bild


Was hast du eigentlich vorne für schwarze Gummis zwischen Kabelbinder und Heatpipe zur Befestigung verwendet? Was hat blaue Gimminippel für eine Funktion ?
Sehe ich das richtig:
Aussen hast du jeweils an den Enden zwei Kabelbinder zusammengezurrt und in der Mitte jeweils einen ? Was für eine Länge brauch die Kabelbinder aussen ?

Danke .



NAchtrag:

Zitat

Eingefügtes Bild


Was soll eigentlich dieses Bild demonstrieren ?

Dieser Beitrag wurde von Quiet&Cool bearbeitet: 26. Juli 2008, 15:50

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema erstellen
  • Antworten nicht möglich

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0